960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
eiskaltes Wasser... Reiherente *Aythya fuligula*, Weibchen mit aufgerichteter Holle (Federschopf)

eiskaltes Wasser... Reiherente *Aythya fuligula* , Weibchen mit aufgerichteter Holle (Federschopf)

Einer Reiherente schwimmt vorbei. Es ist ein Weibchen. Ihr goldgelbes Auge steht in schönem Kontrast zum gänzlich dunkelbraunen Gefieder. Eine weitere Auffälligkeit ist der kleine Federschopf am Hinterkopf, der für Reiherenten typisch ist. Ein solcher Federschopf wird auch als Federhaube oder Holle bezeichnet. Es handelt sich dabei um verlängerte Scheitelfedern. Bei vielen Arten hilft die Länge der Holle um die Geschlechter zu unterscheiden, wobei die Länge auch mit dem jeweiligen Kleid variieren kann. Oftmals ist der Federschopf besonders bei den Männchen im Prachtkleid während der Brutzeit deutlich länger und auffälliger als zur restliches Jahreszeit, wenn die Vögel ihr Schlichtkleid tragen.
Bild-ID: 20149 Kontakt
Name des Albums: Entenvögel
Schlagwörter: Aythya fuligula Aythya Reiherente Tufted Duck Kuifeend Porrón moñudo Fuligule morillon Tauchenten Entenvoegel Gaensevoegel Voegel alle Bilder Ente Weibchen weiblich schwimmend schwimmt Seitenansicht eiskalt kuehl kalt Niederrhein Prachtkleid Winter See Querformat Fruehjahr Maerz
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB 850 mm), ISO 280, f 5.6, 1/640 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 336