960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Ästewirrwarr... Blaukehlchen *Luscinia svecica*

Ästewirrwarr... Blaukehlchen *Luscinia svecica*

Das Revier der Blaukehlchen wurden über den Winter entbuscht. Dazu wurden einige Gräben geschlossen. Teilweise sieht es hier jetzt schon ein wenig wild aus. Wir hörten Passanten, die sich beschwerten, dass das zuvor so schöne Gebiet damit zerstört worden sei. Die Vögel hätten in den Bäumen doch immer so schön gesungen...

Tatsächlich hat man der Natur jedoch einen riesigen Gefallen getan: Es hätte nicht mehr lange gedauert und das Gelände wäre komplett verbuscht, groß gewachsene Bäume hätten dem Untergund das Wasser entzogen und für eine weitere Trockenlegung des ehemaligen Moors gesorgt. Arten wie das Blaukehlchen hätten dann keine Chance mehr gehabt.

Mit der Schließung der Entwässerungsgräben wird das Gebeit wiedervernässt. Auf den baumfreien Flächen können sich andernorts seltene Pflanzen und Tiere ansiedeln.

Einige gerodete Büsche und Bäume wurden liegen gelassen. Das Blaukehlchen schlüpft gerne durch das Ästewirrwarr und wird vielleicht sogar dort brüten...
Bild-ID: 9240 Kontakt
Name des Albums: Schmätzer / Drosseln
Schlagwörter: Luscinia svecica Luscinia Blaukehlchen Bluethroat Blauwborst Gorgebleue à miroir Ruiseñor Pechiazul Schmaetzer Fliegenschnaepper Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder singend Rodungsmassnahmen Entbuschung Renaturierung Unterholz Verhalten Verhaltensmuster Gesang Singwarte Querformat April
Technik: Nikon DX, 500/4.0 mit TC 1.7, ISO 400, f 7.1., 1/320 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 356