960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
direkter Blickkontakt... Schwarzkehlchen *Saxicola torquata*, Auge in Auge

direkter Blickkontakt... Schwarzkehlchen *Saxicola torquata* , Auge in Auge

Für einen kurzen Moment schaut das Schwarzkehlchen direkt in meine Linse. Auch wenn uns durch den Einsatz der langen Telelinse einige Meter voreinander trennen, sind solche Momente mit direktem Blickkontakt "Auge in Auge einem wild lebenden Tier" immer ganz besondere. Der prüfende Blick verrät Vorsicht. Die Beute im Schnabel ist vermutlich für den Nachwuchs bestimmt, der irgendwo im nahen Unterholz versteckt ist. Wird sich das Weibchen jetzt an mir stören und wegfliegen? Dann müsste ich mich schleunigst entfernen, wenn ich die Brut nicht nachhaltig gefährden will. Oder bleibt das Schwarzkehlchen gelassen, fühlt sich ungestört und sucht sein Nest auf. Ich hoffe auf letzteres, vermeide jede Bewegung und warte was passiert...

Das Weibchen gibt mir schnell Entwarnung. Das ebenfalls anfliegende Männchen lenkt es ab und beide verschwinden nacheinander im dichten Gestrüpp, um kurze Zeit später - dann aber ohne Futter im Schnabel - wieder aufzutauchen. Beide ignorieren mich nahezu komplett. Der verdeckte Ansitz aus dem Auto heraus hat sich wieder einmal als erfolgreich bewiesen. Die Tiere sind Autos gewohnt und stören sich nicht daran, solange sie keine Bewegungen oder menschliche Konturen wahrnehmen und man ihnen nicht zu dicht auf die Pelle rückt.
Bild-ID: 20187 Kontakt
Name des Albums: Schmätzer / Drosseln
Schlagwörter: Saxicola torquata Saxicola Schwarzkehlchen European Stonechat Roodborsttapuit Wiesenschmaetzer Schmaetzer Fliegenschnaepper Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder Weibchen Verhalten Sitzwarte Strauchspitze blickend blickt Blickkontakt direkter Blick Neugierde neugierig Futter lustig Situationskomik Querformat April
Technik: Nikon DX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 1,275 mm), ISO 640, f 6.3, 1/250 Sek., Schnitt HF aus QF
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 257