960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
früh unterwegs... Graugans *Anser anser* im natürlichen Lebensraum

früh unterwegs... Graugans *Anser anser* im natürlichen Lebensraum

Graugänse sind mittlerweile fast überall häufig zu sehen und werden stellenweise sogar zum Problem, wenn ihre Bestandszahlen überhand nehmen und sie auf Liegewiesen ihren Kot hinterlassen oder frisch bestellte Felder "räubern". Dennoch macht es Spaß, sie in "natürlichen" Lebensräumen / Umgebungen zu beobachten, hier eine feuchte Wiese.

Typisch für die Graugans ist der recht helle Kopf mit dem kräftigen orange bis blassrosa gefärbten keilförmigen Schnabel. Der Schnabel einer Graugans hilft im Übrigen auch bei der Altersbestimmung: Jungvögel haben eine dunklen und Altvögel eine weißliche Schnabelspitze, die auch als Nagel bezeichnet wird.

Bild-ID: 19116 Kontakt
Name des Albums: Entenvögel
Schlagwörter: Anser anser Anser Graugans Greylag Goose Graylag Goose Grauwe Gans Oie cendree Ansar comun Graugaense Feldgaense Gaense Entenvoegel Gaensevoegel Voegel alle Bilder fruehmorgens Querformat Fruehjahr April
Technik: Nikon DX, 500/4.0 mit TC 1.4, ISO 400, f 5.6, 1/500 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 379